Schiffsgestützte Skimmer

Skimmer, die zeitweise oder fest an Fahrzeugen montiert sind, kommen in erster Linie für ausgedehnte Gewässer wie Seen, Flüsse, Kanäle, Häfen und die offene See in Frage. Also jene Einsatzbereiche, wo sich die Verschmutzungen schnell über eine so grosse Fläche ausdehnen können, dass ihnen mit einem freischwimmenden Skimmer, der (in einem gewissen Radius) nur ortsgebunden arbeiten kann, nicht effizient begegnet werden kann.

Da das Trägerfahrzeug auch die Förderpumpen und Tanks für das aufgenommene Öl an Bord hat, können auch grossflächige Verschmutzung, z.B. durch Dieselöl, auch in weitem Abstand von Ufer problemlos bekämpft werden, ohne z.B. durch die Länge der verfügbaren Schläuche eingeschränkt zu werden.

Es stehen sowohl Skimmer zur Verfügung, die erst im Bedarfsfall temporär montiert werden, als auch Systeme die permanent auf oder im Schiff montiert sind, so dass das Fahrzeug im Alltag andere Aufgaben unbehindert wahrnehmen kann, aber dennoch im Alarmfall in Minutenschnelle für die Ölaufnahme einsatzbereit ist.

Als Trägerfahrzeuge eignen sich Arbeitsboote ab einer Länge von 6-7m. Nach oben ist die Fahrzeuggrösse nur durch die im Einsatzgebiet erforderliche Manövrierfähigkeit und den Tiefgang begrenzt.

Datenblatt:

LAMOR MiniBagger
LAMOR MaxiBagger
LAMOR Bow Collector LBC
LAMOR Side Collector LSC
LAMOR Inbuilt Systeme LORS
LAMOR Stiff Sweep Arm LSS
LAMOR Bucketskimmer LRB
LAMOR Sweep System LMOS